Impressum Datenschutzerklärung

Neue Leitung für Musik und Kunst

Neue Westfälische vom 20.10.2008

Foto: Simon Blomeier

"Von einander lernen". Dietrich Schulze (l.) und Johannes Strzyzewski sind die neuen Leiter für Kunst und Musik

Johannes Strzyzewski und Dietrich Schulze vorgestellt

Bielefeld (sib). „Die beiden neuen Leiter sollen die Musik- und Kunstschule dahin bringen, wo sie hingehört, nach ganz oben in Deutschland“, sagte Bürgermeister Detlef Helling (CDU). Bei einer Matinee in der Rondiste der Schule stellten sich gestern Johannes Strzyzewski, neuer Direktor der Musik- und Kunstschule und Leiter der Sparte Musik, sowie der neue Leiter der Sparte Kunst, Dietrich Schulze, etwa 100 geladenen Gästen vor.

Schulze ist gebürtiger Bielefelder. Er arbeitete die vergangenen 20 Jahre in Berlin als freischaffender Künstler. „Die Jugendkunstschulen liefern einen sehr wichtigen kulturellen Beitrag“, sagte er. Kreativität sei die zentrale Kraft der Veränderung. „Wo wird diese Kreativität mehr gefördert als hier in der Musik- und Kunstschule?“ Wegen ihrer vielfältigen Angebote zu Musik, Malerei, Tanz und Performance sei die Einrichtung bei steigenden Migrationszahlen auch für interkulturelle Arbeit wichtig.

Der neue Leiter der Sparte Musik, Johannes Strzyzewski, kommt aus Nordhorn. Er tritt die Nachfolge von Yael Niemeyer an, die seit Sommer im Ruhestand ist. „Dietrich Schulze und ich können zusammen ein starkes Team werden und voneinander lernen“, sagte er – und bewies Humor: „Bei dem verschiedenen Personal der Musik- und Kunstschule bestehend aus Verwaltung, Künstlern und Hausmeistern brauche ich keinen Fernseher mehr.“

Zuvor hatten Strzyzewski an der E-Gitarre und die beiden Dozenten John Hicks am Saxophon und Manfred Rössl am Kontrabass die Veranstaltung mit dem Jazz-Stück „Autumn Leaves“ eingeleitet. Die Nachwuchs-Tänzerinnen des Tanztheaters der Schule, Johanna, Emma, Louisa, Theresa und Maxim führten einen Ausschnitt aus dem Stück „Freundschaft“ vor. Zusammen mit der Dozentin Sabine Töppler erarbeiten sie die Choreografie momentan selbst.