Impressum Datenschutzerklärung

Filmspot erhielt Prädikat "wertvoll"

Rheinische Post vom 6.9.1995

Foto: Thomas Ollendorf

Geschäftsführer Jo Huschert (r.) führt Komponist Johannes Strzyzewski zum ersten mal den fertigen Kino-Spot vor

Filmtrick von Huschert. Musik von Johannes Strzyzewski

HILDEN. 100 Jahre Kino in 25 Sekunden zeigt ein Spot, der in diesen Wochen in 500 Kinos bundesweit im Vorprogramm läuft. Der witzige Streifen ist im Huschert-Filmtrickatelier an der Heinrich-Hertz-Straße in Hilden entstanden, die Musik stammt von dem Hildener Musiker und Komponisten Johannes Strzyzewski. Die Filmbewertungsstelle in Wiesbaden hat den Spot mit "wertvoll" ausgezeichnet, ein Prädikat, das der Streifen "made in Hilden" mit . US-Kassenknüllern wie "Während du schliefst - Liebe auf den zweiten Blick" und "Caspar" teilt. "In der Filmbranche hält sich hartnäckig das Vorurteil, daß man Zeichentrick in Nordrhein-Westfalen nicht machen könne", erläuterte Geschäftsführer Wolfgang Jo Huschert den Hintergrund für die Produktion: "Wir wollten mit dem Spot beweisen, daß das sehr wohl geht." Die mit zahlreichen in- und ausländischen Preisen ausgezeichnete Hildener Filmproduktion gilt als der führende Trickfilm-Spezialist in NRW. Entstanden ist der Filmstreifen in nur drei Wochen. Für den 25 Sekunden- Spot im Kino - die Urversion ist fast doppelt so lang - mußten 750 Einzelzeichnungen, fachsprachlich Phasen genannt, gezeichnet werden. Mit der Trickkamera wurden sie anschließend "animiert", zum Leben erweckt. Johannes Strzyzewski hat es verstanden, die Bilder auf der Leinwand musikalisch wirkungsvoll zu unterstreichen. Der bekannte Hildener Musiker und Dozent an der Musikschule komponiert schon seit mehr als zwölf Jahren Filmmusiken und arbeitet seit einigen Jahren erfolgreich mit Huschert- Film zusammen. CHRISTOPH SCHMIDT